Urlaub mit dem Elektroauto? Tipps für den Öko-Roadtrip

Urlaub mit dem Elektroauto? Tipps für den Öko-Roadtrip

by Heike Stolz

Umweltfreundlich Urlaub machen mit dem Elektroauto – geht das überhaupt? Wohin, wie weit und wie einfach kann man mit dem Elektroauto in den Urlaub fahren, auch mit Kindern? Hier kommen die wichtigsten Antworten zu Fragen rund um den Öko-Roadtrip auf Strombasis:

Kann man mit dem Elektroauto in den Urlaub fahren?

Einfache Antwort: Ja. Vom Tagesausflug bis zum Sommerurlaub in Frankreich kann sich das Reisen mit dem Elektroauto sowohl für Geldbeutel als auch Umwelt lohnen. Selbst wenn man kein eigenes Elektroauto hat, kann man günstig eins mieten, zum Beispiel um damit Familien-Ausflüge in der eigenen Region zu machen. Bei längeren Trips bietet sich an, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, und vor Ort ein E-Auto zu mieten um mobil zu sein.

Wie gut kann man Elektroautos unterwegs laden?

Je nach Fahrzeugtyp und Fahrweise variiert die Reichweite, und man muss das Elektroauto ca. alle 150 – 400 Kilometer laden. Die Infrastruktur der Ladesäulen ist mittlerweile gut ausgebaut und das Laden funktioniert stressfrei und zuverlässig. Wie schnell das geht, ist von Fahrzeug und Ladesäule abhängig. Die meisten Elektroautos können an Schnellladesäulen mit 50 kW innerhalb von 30-40 Minuten aufgeladen werden. Apps wie E-Charge zeigen einem an, wie weit der Ladezustand ist, so dass man in aller Seelenruhe einen Kaffee trinken gehen, oder den Ort entdecken kann.

Wie umweltfreundlich ist der Urlaub mit dem E-Auto?

Wandern, Radfahren oder öffentliche Verkehrsmittel sind natürlich noch umweltfreundlicher als jedes Auto, das ist klar. Doch ist man auf ein Auto angewiesen, ist ein Elektroauto Verbrennungsmotoren klimatechnisch um Längen überlegen – die nicht ganz so umweltfreundlichen Batterien miteingerechnet! Voraussetzung ist das Tanken mit Ökostrom. Dann ist der Urlaub mit dem Elektroauto emissionsfrei, umweltfreundlich und sogar deutlich günstiger!

Was kostet es?

Strom ist deutlich günstiger als Benzin oder Diesel – selbst Ökostrom! In einigen Städten, aber anteilig auch bei Unternehmen, Hotels und Restaurants, kann man zurzeit kostenlos tanken. Günstig mobil ist man außerdem mit Tankflatrates wie bei den Stadtwerken Düren unterwegs. Hier kostet sie zum Beispiel 49.99 €, und man kann ein Jahr lang unbegrenzt Ökostrom an über 2200 Innogy-Ladestationen tanken –  deutschlandweit und auch im Ausland.

Wie familienfreundlich ist der Urlaub mit dem E-Auto?

Eine wichtige Sache gibt es zu beachten, wenn man mit Kindern im Elektroauto unterwegs ist: Je mehr Gewicht, desto höher ist der Akkuverbrauch und desto häufiger muss man laden. Trotzdem eignet sich der Urlaub mit dem Elektroauto super für Familien: Mit Kindern muss man sowieso öfter Pausen einlegen. Die Ladestopps kann man nutzen, um viele kleine Orte zu besichtigen – wie wäre es zum Beispiel mal mit einer Burgentour?

Am Reiseziel ist man vor Ort meist sowieso ohne großes Gepäck unterwegs.

Wohin kann ich mit dem E-Auto Urlaub in fahren?

Besonders eignet sich ein Elektroauto, um an einem Ort zu bleiben und dort die Gegend zu erkunden. Aber auch weitere Strecken ins Ausland sind mit dem Elektroauto möglich, denn das Netz in Europa ist gut ausgebaut. Besonders entspannt ist man mit dem E-Auto in den Niederlanden, Schweiz und auch den skandinavischen Ländern bis nach Norwegen unterwegs. Doch auch in Frankreich, Italien und Polen gibt es mittlerweile größtenteils ein ganz gutes Netz an Ladestationen für Elektroautos.

Was gibt es zu beachten?

Lange Strecken mit dem Elektroauto brauchen etwas mehr Planung und Zeit – doch wer Spaß an Roadtrips hat, für den lohnt sich diese Art zu reisen. Im Auge behalten sollte man, wie sich Gepäck und Fahrweise auf den Verbrauch auswirken und wo es Öko-Stromtankstellen und Schnellladestationen gibt. Am besten sucht man direkt eine Unterkunft mit Ladestation aus.

Wo finde ich Stromtankstellen und Routenplaner?

Apps wie Nextplug oder Wattfinder bieten Routenplaner mit Filterfunktionen für verschiedene Ladestationen. Die Webseite goingelectric.de ist neben dem ausführlichsten Verzeichnis von Stromtankstellen auch empfehlenswert für aktuelle News, Angebote und Tipps rund um das Thema E-Auto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.