Mit dem Elektro-Auto durch Düren und Merzenich

Mit dem Elektro-Auto durch Düren und Merzenich

by Annika Bremen-Chaitas

Jetzt sind auch die Netzmeister der SWD-Tochter Leitungspartner Botschafter in Sachen Elektromobilität.

Die Leitungspartner GmbH hat für ihre Meister vier weitere Elektrofahrzeuge angeschafft. Mit 11 elektrisch angetriebenen Autos und 5 Plug-in-Hybriden gilt die Fahrzeugflotte der Stadtwerke Gruppe als Vorreiter für klimafreundliche Fortbewegung in Düren.

Interesse an Elektromobilität in Düren und Merzenich sehr groß

Wenn Steffan Jacobs mit seinem neuen Dienstwagen unterwegs ist, wird er auf der Straße häufig angesprochen. Jacobs ist einer von vier Meistern der Leitungspartner GmbH, die seit diesem Jahr ausschließlich mit Elektrofahrzeugen unterwegs sind.

„Das Interesse an Elektromobilität ist sehr groß,“ sagt der 50-jährige. „Viele Leute, die ich während meiner Arbeit auf der Straße treffe, machen sich Gedanken darüber, ob ein Elektroauto eine umweltfreundliche Alternative für sie sein könnte.“ Deshalb kümmert er sich unterwegs nicht mehr nur ausschließlich um die Gas- und Wasserleitungen der Stadt, sondern beantwortet zusätzlich auch immer öfter Fragen zum Verbrauch, zur Geschwindigkeit oder zum Ladezyklus seines „E-Autos“.

„Wir tragen gerne dazu bei Elektromobilität im Stadtverkehr erlebbar zu machen,“ sagt auch sein Kollege Norbert Karl. „Auf unseren Fahrten stellen wir selbst immer wieder fest, wie komfortabel und angenehm es ist, sich mit dem leisen Elektroauto statt einem stinkenden Benziner durch die Stadt zu bewegen.“ Mit einer „Tankfüllung“ machen die Kollegen durchschnittlich 250 km Strecke. Abends wird das Auto einfach wieder aufgeladen.

Stadtwerke Gruppe geht mit gutem Beispiel voran

Die Meister bewegen sich hauptsächlich im Stadtgebiet, deshalb lag der Umstieg auf Elektromobilität für Infrastruktur-Leiter Achim Bertram nah: „Elektromobilität ist für uns die Zukunft. Sie ist nicht nur klimafreundlich, sondern auch sparsam und leise. Als Teil der Stadtwerke Gruppe sehen wir uns in der Pflicht mit gutem Beispiel voran zu gehen. und damit auch zur Verbesserung der Luftqualität in der Stadt Düren und der Gemeinde Merzenich beizutragen. Deswegen rüsten wir unseren Fuhrpark bereits seit einigen Jahren nach und nach auf Elektro-Autos um. Sie sollen zu einem ganz normalen Teil des Straßenbilds werden.“

Bis 2020 soll die PKW- Flotte der SWD-Gruppe zu 75 Prozent aus Elektrofahrzeugen und Plug-in-Hybriden bestehen. Die E- Mobilitätsstrategie der SWD Gruppe soll in den nächsten Jahren auch konsequent auch für Transporter und Kleintransporter umgesetzt werden. Bisher befinden sich bereits drei elektrisch angetriebene Kleintransporter im Einsatz. „Zurzeit gibt es leider nur wenige Modelle, die unseren Anforderungen gerecht werden. Wir sind aber zuversichtlich, dass die Auswahl in den nächsten Jahren immer größer werden wird“, sagt Bertram.

Du willst mehr über Elektromobilität erfahren? Hinterlasse uns deine Frage in den Kommentaren! Schon gewusst? Allen die schon elektrisch mobil sind bieten wir mit unserem SWD AutoStrom eine günstige Möglichkeit europaweit aufzuladen.

Annika Bremen-Chaitas

Online Marketing Managerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.