Smarte Zeiten

Smarte Zeiten

by Grit Piepers

Die Digitalisierung schreitet immer schneller voran – wenn auch manchmal nicht ganz freiwillig. Sie bietet uns jedoch unglaublich viele neue Möglichkeiten. Nutzen wir sie!

Fotografieren mit der Digitalkamera, EBooks lesen statt Bücher, Rezepte aus dem Internet nachkochen, Musik im mp3-Format hören – viele Dinge aus der digitalen Welt nutzen wir bereits ganz selbstverständlich. Andere wiederum stecken noch in den Kinderschuhen. Wer hat nicht schon einmal mit seinem Arbeitgeber über Homeoffice diskutiert, sich gewundert, warum der Klassenraum der eigenen Kinder manchmal noch auffallend an die eigene Schulzeit erinnert oder sich gewünscht, ein bestimmtes Formular einfach am Computer ausfüllen und per Mail versenden zu können?

Krise beschleunigt Digitalisierung

Digitale Prozesse können uns helfen, Dinge zu vereinfachen – auf der Arbeit, in Schulen und Universitäten, in der Medizin, beim Einkaufen, der Kultur und Freizeit. Bis sie jedoch tatsächlich umgesetzt werden, dauert es normalerweise einige Zeit. Es wird diskutiert, abgewogen und gerechnet. Fragen kommen auf: Kann Kundenbetreuung online ganz ohne persönlichen Kontakt funktionieren? Sind Leute, die zu Hause arbeiten genauso produktiv wie im Büro? Reicht die technische Ausstattung? Doch dann kam Covid-19 und sorgte dafür,

Homeoffice ist, wenn Papa auch mal Zeit hat für ein kurzes Spielchen.

dass die Welt auf einen Schlag viel digitaler wurde. Aktuell werden in sehr vielen gesellschaftlichen Bereichen digitale Prozesse in Gang gebracht: Wo es gerade noch Vorbehalte gab, ist Homeoffice mit einem Mal eine Lösung und flexible Arbeitszeiten kein Problem. Dienstreisen werden durch Videotelefonie ersetzt. Menschen vernetzen sich online und koordinieren ehrenamtliche Hilfe. Ältere oder kranke Menschen können auf Online-Lieferdienste für Lebensmittel zurückgreifen. Informationen erreichen uns alle schnell und direkt. In dieser Zeit, wo digitale Wege die einzige Möglichkeit sind, das gesellschaftliche und das Arbeitsleben aufrecht zu halten, wird schnell deutlich, wie wichtig die Digitalisierung eigentlich ist. Aber auch, wo es offensichtlich noch an digitalen Strukturen fehlt. Im Bildungsbereich etwa sind die Möglichkeiten noch ausbaufähig.

SWD immer erreichbar

Statt kollektiver Schockstarre passierte jedoch in vielen Bereichen der Gesellschaft etwas völlig Entgegengesetztes – die meisten Menschen wurden aktiv und vor allem kreativ: Neue, flexible Arbeitsweisen sind entstanden. Beruf und Familie sind doch irgendwie vereinbar. Vieles geht auf einmal auch online – arbeiten, lernen, einkaufen, Sportangebote, Konzerte, Zoo- und Museumsbesuche. Kultur gibt es vorübergehend für alle und das sogar kostenlos. Konzepte, die lange in irgendeiner Schublade schlummerten, werden hervorgeholt und umgesetzt. Von allen Seiten kommen Hilfsangebote: angefangen beim Ei

Umdenken erforderlich

Bei den SWD haben wir schon vor einiger Zeit beschlossen, viele unserer Leistungen digital anzubieten. So sind wir auch in Zeiten wie diesen immer handlungsfähig. Auch, wenn wir zum Schutz unserer Mitarbeiter und Kunden vorübergehend den Kundenservice ausschließlich telefonisch, per Mail und über das Online- Portal angeboten haben. „Wir tragen Verantwortung für die Versorgung der Menschen. Denn die Versorgung mit Energie und Wasser ist eine der wichtigsten Aufgaben für das Funktionieren einer modernen Gesellschaft. In Düren war und ist sie jederzeit gesichert. Dazu tragen auch unsere digitalen Strukturen einen großen Teil bei“, betont SWD Geschäftsführer Heinrich Klocke.

SWD Digital

Neben unserem Kundencenter stehen Ihnen folgende digitale Kommunikationswege offen:

  1. Unser Telefonservice ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr für Sie erreichbar: 02421 126-233
  2. Schreiben Sie uns eine WhatsApp-Nachricht mit Ihrem Anliegen: 0179 421 06 92
  3. Per E-Mail erreichen Sie uns unter kundenservice@stadtwerke-dueren.de
  4. Auf unserer Homepage unter www.stadtwerke-dueren.de finden Sie viele Informationen und gelangen unten rechts zu unserer neuen Chatfunktion.
  5. Oben rechts befindet sich der Login zum Online-Kundenportal. Hier können Sie jederzeit

• Zählerstände eingeben
• Ihren Abschlag anpassen
• Zwischenrechnungen erstellen
• Ihre Rechnungen einsehen
• einen Umzug mitteilen
• Ihre persönlichen Daten
ändern

7. Unser Entstördienst ist natürlich rund um die Uhr für Sie erreichbar. Die Kolleginnen und Kollegen unserer Tochtergesellschaft Leitungspartner nehmen Störungen bei Gas, Strom oder Wasser zu jeder Zeit an:0800 4865111

8. Auch immer im Einsatz für Ihre Einzahlungen – unser Kassenautomat am Kundencenter.

Grit Piepers

Online Marketing Managerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.