Saubere Sache

Saubere Sache

by Markus Niederhöfer

Das Dürener Autowaschcenter ist eine der modernsten Waschanlagen der Region – und ein Klimaheld obendrein. Der Großteil des verbrauchten Wassers wird wieder aufbereitet.

Gerade einmal 35 Liter Frischwasser werden für eine Autowäsche im Dürener Autowaschcenter gebraucht. Der Rest ist gereinigtes Schmutzwasser. Möglich macht das eine Wiederaufbereitungsanlage: Das verbrauchte Wasser wird in einem riesigen, unterirdischen Behälter aufgefangen, aufwendig von Schmutz befreit und für die nächsten Wäschen wieder verwendet. Zum Vergleich: Das Waschen mit dem Gartenschlauch vor der eigenen Haustür verbraucht bis zu 500 Liter und ist zudem verboten. Denn Pflegemittelreste, Öle, Fette und Rußbestandteile, die bei der Wäsche vom Auto abgewaschen werden, gelangen direkt in den Boden oder in die Regeneinläufe auf der Straße.

Das Beste fürs Auto

Auch beim Strom setzt das Dürener Autowaschcenter auf Umweltschutz: Das Dach ist voll mit Photovoltaik-Modulen. „Mehr geht nicht“, erklärt Geschäftsführer Nico Boddenberg. „Zwar können wir damit nicht unseren gesamten Verbrauch abdecken, aber wir erzeugen unseren Strom – so gut es eben geht – selbst.“
Bei der Ausstattung ihrer Waschanlage setzen Boddenberg und sein Partner Hans-Jörg Herten auf höchste Qualität: 62 Meter ExpressWaschstraße, Laservermessung des Autos vor der Einfahrt, 65 Hochdruckdüsen, lackschonende Textilbürsten, überdachte Saugerhalle mit 25 Saugern für die Innenreinigung, zehn automatische Mattenreiniger, Druckluftpistolen fürs Cockpit. Bis zu 105 Autos schafft die Anlage pro Stunde. Die Durchfahrt dauert nur vier Minuten.
„Selbst an sonnigen Samstagen wartet hier niemand länger als 15 Minuten“, verspricht Nico Boddenberg. Bis zu einer Höhe von 2,05 Meter und einer Breite von 2,20 Meter wird hier alles gewaschen, was vier Räder hat. Egal, ob mit Gas-, Benzin- oder Elektroantrieb.
Mit der Kundenkarte erhalten Autofahrer 20 Prozent Rabatt auf die Wäsche und ein Handtuch zum Abwischen der letzten Tropfen. Auch hier denkt Nico Boddenberg an die Umwelt: „Ist das Handtuch dreckig, waschen wir es und geben ein frisches raus. Das spart Unmengen an Papier.“

 

Wusstet Ihr schon? Kunden im Tarif SWD Lokalpatriot erhalten eine Autowäsche gratis. SWD-Komfortfreunde bekommen eine kostenlose Innenreinigung dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.