Weihnachtsgeschenke mit Grünfaktor: Tipps für ein nachhaltiges Fest!

Weihnachtsgeschenke mit Grünfaktor: Tipps für ein nachhaltiges Fest!

by Annika Bremen-Chaitas

Sinnvoll und nachhaltig schenken – aber wie?

Der alljährliche Geschenke-Marathon hat begonnen. Das Ziel: Unseren Liebsten eine Freude machen. Doch am Ende steht man oft genug mit unnötigem Kram und Bergen von Verpackungsmüll da. Mit diesen Tipps für sinnvolles und nachhaltiges Schenken sorgst Du dafür, dass das Hochgefühl zu Weihnachten anhält und auch die Umwelt nicht auf der Strecke bleibt:

1. Nachhaltig fair-schenken.

Hinter vielem Weihnachtsglitzer steckt oft Massenware, die schnell kaputtgeht. Von nachhaltigen, umweltfreundlichen Geschenken haben am Ende alle mehr!

  • Weniger ist mehr – lieber nachdenken, was der andere wirklich brauchen kann, als viel Kleinkram zu besorgen.
  • Nachhaltig & fair: Auf nachhaltige und faire Herstellung achten, z.B. mit Siegeln oder Öko-Marken.
  • Handgemacht: Handgefertigte Geschenke vom Handwerker- oder Weihnachtsmarkt kaufen, oder direkt selbst basteln – auf der Online-Plattform Pinterest findest Du zahllose Ideen und Anleitungen dazu.
  • Doppelt gut: dem Beschenkten helfen, selbst die Umwelt zu schonen. Mit einem Thermo-Kaffeebecher, einer praktischen Lunchbox oder auch Pflanzen als umweltfreundlichen Helferlein.

2. Zeit und Erlebnisse schenken

Zeug haben die meisten von uns schon genug, und wirklich froh macht uns das oft nicht. Viel mehr Freude bringt es, Erlebnisse und Zeit zu verschenken. Und die landen garantiert nicht auf dem Müll! Hier einige Ideen:

  • Zeit, die gut tut: Mit einem Gutschein für eine Massage, die Therme, einen Friseur- oder Barbierbesuch.
  • Zeit für Entlastung: Wer viel um die Ohren hat, freut sich auch über Kinderbetreuung, Hundesitting, Bügelgutscheine oder wenn einfach mal jemand anders kocht.
  • Gemeinsame Zeit: Ob Restaurant, Kino, Theater, Spieleabend, Workshop, oder ein einfacher Spaziergang mit Picknick… gemeinsame Erlebnisse verbinden und müssen nicht viel kosten.
  • Zeit für Bildung: Was gibt es tolleres als neue Eindrücke und Wissen, das einen weiterbringt? Die VHS Rur-Eifel bietet viele spannende Kurse für jedes Alter an, aber Neues lernen kann man auch mit Magazinabos, Online-Kursen oder privaten Unterrichtsstunden.

3. Digital schenken

Gerade das Internet bietet verschiedene Wege, sinnvoll zu schenken:

  • Charity Shopping: Man macht bei der Online-Bestellung einen kleinen Umweg über spezielle Charity-Plattformen, die dafür an einen guten Zweck spenden – ohne dass man einen Cent mehr bezahlt! Das geht übrigens das ganze Jahr, nicht nur an Weihnachten! Weitere Infos und einen Überblick über die Plattformen gibt es hier:
    https://reset.org/act/nebenbei-spenden-dank-charity-shopping
  • Digitale Produkten verschenken: eBooks, Online-Hörbücher, -Software, -Spiele … all das braucht keinen Platz im Regal, und kann fast immer und überall genutzt werden!

4. Geschenke plastikfrei verpacken

Tausende von Tonnen an Geschenkverpackung landen jedes Jahr im Müll. Dabei sind umweltfreundliche und plastikfreie Verpackungsalternativen kinderleicht, viel schöner, und unschlagbar günstig!

  • Geschenkpapier und Tüten aus dem Vorjahr aufheben und wieder verwenden.
  • Bemalte Zeitungen, Magazinseiten und Stoffreste als kreative Verpackung verwenden.
  • Band aus Papier oder Naturfaser statt Kunststoff verwenden.
  • Falten oder binden statt kleben.
  • Statt Plastik natürliche Materialien wie Tannenzweige, Zapfen oder bemalte Steine als Deko verwenden.

Das beste Geschenk von allen

Oft macht man sich viel zu viele Gedanken ob das Geschenk gut genug ist – und gibt dann mehr aus als notwendig ist. Über 95 Milliarden Euro geben wir in Deutschland für Weihnachtsgeschenke aus.

Dabei verlieren wir oft aus den Augen, worum es beim Fest wirklich geht: Anderen Menschen zu zeigen wie sehr man sie liebt, und ihnen eine Freude zu machen. Und das geht doch am besten, wenn man entspannt und fröhlich, statt nach den Weihnachtskäufen gestresst und abgehetzt, unter dem Weihnachtsbaum sitzt.

In diesem Sinne: Frohe und grüne Weihnachten!

Annika Bremen-Chaitas

Online Marketing Managerin

One Comment

  1. Tolle Tipps, welche ich auf jeden Fall beim nächsten Mal berücksichtigen werde, wenn man Geschenke an Freunde und Familie oder Werbeartikel an Kunden zustellt bzw. übergibt. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.