Heizung für 0 Euro – Es hat sich noch nie mehr gelohnt!

Heizung für 0 Euro – Es hat sich noch nie mehr gelohnt!

by Markus Niederhöfer

Auch wenn Petrus uns noch die ein oder anderen sonnigen Stunden beschert, müssen wir uns so langsam wohl oder übel vom Sommer verabschieden. Schon bald beginnt für viele wieder die Heizsaison – höchste Zeit also, einmal die Heizungsanlage zu checken. Ist diese veraltet oder stehen größere Reparaturen an, lohnt sich oft ein Komplettaustausch. Lesen Sie hier, wieso gerade jetzt ein guter Zeitpunkt ist, über eine Modernisierung nachzudenken und wie Sie mit Null Euro Anschaffungskosten an ein neues Heizgerät kommen.

Moderne Heizanlagen schützen Umwelt und Geldbeutel

Klimaschutz ist derzeit in aller Munde – aus gutem Grund. Ökostrom und CO2-neutrales Erdgas sind nur zwei Beispiele, wie wir bei den Stadtwerken gemeinsam mit unseren Kunden „Klimahelden“ werden wollen. Das Thema Heizung gehört dazu: um energieeffizient heizen zu können und langfristig Energiekosten zu sparen, ist eine moderne und einwandfrei arbeitende Anlage nötig.

„Austauschprämie“ entlastet Verbraucher

Auch in der Politik tut sich einiges: vergangene Woche konnte sich die Große Koalition erstmals auf ein Klimaschutzpaket einigen. Einerseits entstehen durch die geplante neue CO2-Steuer für Verkehr und Gebäude zusätzliche Kosten für den Steuerzahler, andererseits sollen die Bürger durch niedrigere Strompreise und Fördermittel entlastet werden.

Viele Kritiker halten die Ergebnisse des Klimakabinetts für unzureichend.
Beim Thema Heizung gibt sich die Bundesregierung jedoch großzügig: für die Erneuerung von Heizanlagen steht Verbrauchern zukünftig eine „Austauschprämie“ mit einem Förderanteil von 40% zu. Für den Wechsel von der alten Heizung auf ein neues und effizienteres Heizsystem gibt es also bald eine gewisse Summe dazu.

„Es lohnt sich damit, in den kommenden Jahren bspw. von alten Öl- und Gasheizungen auf klimafreundlichere Anlagen oder direkt auf erneuerbare Wärme umzusteigen.“(Quelle: Eckpunkte für das Klimaschutzprogramm 2030/ bundesregierung.de)

2026 soll mit alten Stromschluckern dann endgültig Schluss sein: in Gebäuden, in denen eine klimafreundliche Wärmeerzeugung möglich ist, ist der Einbau von Ölheizungen dann nicht mehr gestattet.

Mit 0€ Anschaffungskosten zur neuen Heizung

Es hat sich also noch nie mehr gelohnt, über die Modernisierung der Heizungsanlage nachzudenken.

Schön und gut, nur geht eine Neuanschaffung trotz attraktiver Fördermöglichkeiten meist ordentlich ins Geld. Doch es geht auch anders – zum Beispiel mit SWD HausWärme: Wir befreien Sie von sämtlichen Anschaffungskosten, planen eine maßgeschneiderte Heizung für Sie und kümmern uns um Installation, Wartung, Reparaturen und Instandsetzung mit regionalen Handwerkspartnern.

Wie das geht, erklären wir in folgendem Video im Detail:

 

Sie haben Interesse? Unser Wärmeexperte Andre Buchenau berät sie gerne!

Jetzt anrufen und Termin vereinbaren!

Andre Buchenau

Andre Buchenau
Kundenberater

Tel.: 02421-126 347
E-Mail: andre.buchenau@stadtwerke-dueren.de

Markus Niederhöfer

Auszubildender E-Commerce

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.