Energiewendehaus in Niederau – Bewohner leben zu 72 % vom eigenen Solarstrom und sparen 6 Tonnen CO2 ein

Energiewendehaus in Niederau – Bewohner leben zu 72 % vom eigenen Solarstrom und sparen 6 Tonnen CO2 ein

by Sevda Taskiran

Solarstrom hilft nicht nur die Umwelt zu schonen, sondern auch bares Geld zu sparen.

Wie die untenstehende Strombilanz zeigt, deckten die Bewohner des Energiewendehauses Caspers seit dem 01. Januar 2019 bis zum 7. August 2019 72% Ihres Strombedarf mit der eigenen Photovoltaikanlage und den Batteriespeichern. Durch den Preisvorteil (Einsparung der Netzentgelte, netzseitige Umlagen, Stromsteuer und Konzessionsabgaben) des Solarstroms hat jeder Bewohner seither knapp 50 € mit seiner Stromrechnung gespart. Gleichzeitig hat das Energiewendehaus dieses Jahr schon 6 Tonnen CO2 vermieden.

Dank der Batteriespeicher wird selbst die morgendliche Dusche ökologisch, da das Warmwasser elektrisch durch die Batterie erhitzt wird. Gegen 7.30 Uhr ist der Batteriespeicher geleert. Sobald die Bewohner aus dem Haus sind, lädt die Solaranlage die Batterie bis mittags wieder vollständig auf und deckt gleichzeitig die Grundlast. Am Abend ist dann wieder genug Kapazität im Speicher, sodass das Abendessen besonders ökologisch genossen werden kann und trotzdem noch genug für die Dusche und den Kaffee am nächsten Morgen übrig bleibt.

Ihr Ansprechpartner

Oliver Domes
Kundenmanager Wohnungswirtschaft
Tel: 02421 126 – 491
E-Mail: oliver.domes@stadtwerke-dueren.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.